vivino.de



Hier würde ein Video angezeigt werden, aber leider kann Ihr Browser das Objekt nicht darstellen!
Das kann verschiedene Gründe haben:
Sie haben einen Werbe-Blocker installiert, oder Ihre Browser-Sicherheitseinstellungen sind zu hoch.


Bitte installieren Sie den aktuellen Flashplayer.

Traubenernte in der Champagne

Zur Weinlese im letzten September zeigen wir Ihnen hier einige Eindrücke von einer gelungenen Reise.

An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an die Domaine Besserat de Bellefon und da besonders an Herrn Thierry Wallaert!


Donnerstag, 01. September 2011
Nach individueller Anreise treffen sich alle Teilnehmer im Hotel Best Western" De la Paix". Gegen Mittag geht es nach Hautvillers, der Wirkungsstätte des Dom Perignon. Nach der Besichtigung der Kapelle geht es zu einem wunderschön gelegenen Picknickplatz in den Weinbergen. Das Picknick mit dem Champagne und der wunderbaren Aussicht über die Weinhänge ins Tal, lassen alle ins Schwärmen geraten.

Nachmittags erfolgt die Besichtigung der Kellerei Taittinger mit Cuvée-Probe. Der "La Marquetterie" mundet am Besten.

Abends treffen wir uns dann im Bistro Flo zu einem abschließenden Abendmenü. Auf dem Rückweg zum Hotel genießen wir das nächtliche, turbulente Reims.
---------------------------------------------
Freitag, 02. September 2011
Nach dem Frühstück geht es mit Taxis nach Epernay zur Domaine "Besserat de Bellefon". Hier werden wir mit den Geheimnissen der Champagne-Herstellung vertraut gemacht. Aus den Tiefen der Keller wird extra für uns eine Magnumflasche des Jahrgangs 1989 von Hand degorgiert. Wir genießen den puren Champagne ohne die sonst übliche Zusetzung der Dosage. Herrlich!. Nach opulentem Mittagsmahl geht die Fahrt mit dem Bus weiter zu einer Weinpresse. Nach der Besichtigung geht es zurück ins Hotel.

Zum Abendessen treffen wir uns im Sterne-Restaurant "Le Grand Cerf" zu einem außergwöhnlichem Acht-Gänge-Menü.
---------------------------------------------
Samstag, 03. September 2011
Nach dem Frühstück im Hotel besuchen wir das Carrefour, um hier die Zutaten für unser Abschlusspicknick zu besorgen. Von hier aus geht es zurück in die Weinberge, um das Picknick mit dem klassischen Sabre à Champagne zu beenden. Danach müssen wir leider die Heimreise antreten und schauen zurück auf 3 wundervolle, spannende Tage.

Ein "DANKESCHÖN" an die Organisatoren Brigitte und Uwe Kalipke.
Wir freuen uns auf das nächste Mal.